brain-2146156_1920

Vertrauen an die Macht!

Dem Wunsch meiner Kinder nach Gruppenzugehörigkeit entsprechend, suchten wir uns eine passende Lerngemeinschaft, die von einem Ehepaar – die Frau ist ebenfalls Lehrerin und Großfamilienmama -geleitet wird. Da sind wir nun einmal im Monat eine Woche lang dabei und spielen und lernen gemeinsam. Soweit so gut, alle sind glücklich.

Zumindest fast alle, wären da nicht meine immerwährenden Sorgen darüber, alles richtig zu machen

Continue reading „Vertrauen an die Macht!“

Anni Daisy

Der leidenschaftlich reitende Labrador

Im Moment sitze ich in einer Reithalle und sehe meiner Tochter bei ihrer Reitstunde zu. Ok, ich seh mit halbem Auge zu, weil ich mit dem anderen diesen Artikel schreibe.

Wie soll ich euch meine Gefühle beschreiben? Es ist ein Traum, gemeinsam mit seinem Kind reiten zu können. Deswegen freu ich mich auch so, dass sie diese Leidenschaft mit mir teilt. Genauso, wie sie jetzt, saß ich damals als Mädchen völlig verliebt auf dem Pferd, eine innere Freude, die kaum größer sein könnte. Dieses Gefühl der Freiheit, das Verbunden sein dem Pferd gegenüber. Der Geruch, wenn das Pferd warm wird, ach was, der Geruch überhaupt. Viele behaupten ja, es stinkt. Das konnte ich noch nie nachvollziehen. Für mich war es immer das beste Parfüm der Welt.

Continue reading „Der leidenschaftlich reitende Labrador“

success-846055_1280

Investierst du in dich selbst, investierst du in deine Zukunft.

Ich bin mit relativ wenig Geld los, weil ich blöderweise auf den „Flug buchen“ Button gedrückt hatte, bevor ich richtig nachgedachte.  Yeah, um danach drauf zu kommen, dass das Konto die Reise nach Thailand  zwar hergibt, aber keine recht großen Sprünge damit möglich sein werden.

Continue reading „Investierst du in dich selbst, investierst du in deine Zukunft.“

P1010096

Clanleben- 7 Vorteile des neuen Wohnens

Seit 9 Wochen leben hier in Thailand auf der wunderschönen Insel Koh Phangan verschiedenste Familien zusammen in einem Resort.  Initiatoren sind Die Horlachers, die bereits voriges Jahr erkannten, dass es wunderbar ist, mit vielen gleichgesinnten Familien  im Warmen zu überwintern.  Deshalb luden  sie heuer dazu ein. An die 20 verschiedenen  Familien mit rund 70 Kindern waren zu Bestzeiten im Buritara Resort in Thailand. (Video von Lara Horlacher  zum Resort)

Seit mittlerweile drei Wochen sind wir Teil des Clans und fühlen uns hier pudelwohl.

Continue reading „Clanleben- 7 Vorteile des neuen Wohnens“

thailand-1990265_640

Ängste im Dschungel Thailands

Ich hatte ja schon in einem Artikel ganz großartig geschrieben, dass ich froh bin,mutig genug zu sein, um mich meinen Ängsten zu stellen und trotzdem zu reisen.  Oh ja, ich bin sooo mutig. Ich hab ne (gefühlte) Dschungeltour in Thailand gebucht, ohne zu wissen, was auf mich zu kommt. Klar hab ich mich informiert, über das Land, die Menschen, ihre Kultur und auch über die Tierwelt. Aber wenn man noch nie dort war, hat man schlichtweg keine Ahnung.

Continue reading „Ängste im Dschungel Thailands“

silhouette-1594698_1920

Lebst du dein geilstes Leben?

Ina sagt: „Ich möchte auch gerne so leben, wie du das momentan machst. Ich spüre, es würde mir gut tun. Aber bei uns geht das einfach nicht.“

Ich kenne Ina. Ich sehe sie vor mir. Sie trägt ungefähr 10.000 kg Ballast auf ihren Schultern, der nicht mal ihr gehört. Sie hat sich einen Schutzmantel um ihren Körper zugelegt, damit sie ihre Gefühle nicht wahrnehmen muss. Damit sie sich nicht spüren muss.
Man kann Gefühle nämlich (weg)essen, weißt du? Ich kann das auch!

Continue reading „Lebst du dein geilstes Leben?“

Bangkok

Bangkok Feelings & vom Mut, zu reisen

„Das was du da machst, ist so mutig!“ 
Diesen Satz hab ich nicht nur vor der Reise nach Thailand unzählige Male gehört, sondern auch schon vor La Palma. Jedes mal hab ich mich gefragt, was denn daran so mutig sein soll. Mit ein bisschen nachdenken ist mir klar geworden, inwiefern diese Reisen „mutig“ für mich sind.
Mutig in dem Sinn, was denn alles hier passieren kann. Sich in einer fremden Stadt, in einem fremden Land, eventuell sogar mit Öffentliche Verkehrsmittel zurecht zu finden. Nach mehr als 30 Stunden ohne Schlaf.  Alleine. Mit 2 Kindern. Und dem Gepäck. Fremde Sprache, fremde Menschen. Nichts Bekanntes.

Und doch alles so vertraut.

Continue reading „Bangkok Feelings & vom Mut, zu reisen“

energieglühbirne

Wie hoch ist dein Energielevel? Probier´s aus!

Ich möchte dir an dieser Stelle eine meiner Lieblings- Übungen mitgeben:

Nimm dir ein leeres Blatt Papier und zeichne einen Behälter, ein Glas oder einen Tank. Nach oben hin offen.
Dieser Tank bist du, deine Energie. Nun zeichne ein, wie voll du bist mit Energie. Du kannst dir das so vorstellen, als würdest du dein Handy anstecken und aufladen. Wenn das Handy dein Körper ist, wie voll mit Energie ist er denn? Wo kannst du den Balken zeichnen, der dein Energielevel angibt?

Continue reading „Wie hoch ist dein Energielevel? Probier´s aus!“

weihnachten

Goethe hat recht!

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch.

Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreichen unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte.

Was immer Du tun kannst oder wovon Du träumst, fang es an.

In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie.

 Johann Wolfgang Goethe

halloween

Eine einfache Übung, um aus der Angst auszusteigen

Alle Jahre wieder kann ich bei Perchtenläufen einige Erwachsenen beobachten, die eine solche Angst vor diesen verkleideten Menschen haben, dass sie zu weinen beginnen und sich nicht beruhigen können. Kommt dann ein Percht auf sie zu, laufen sie panisch davon. Und das hat nichts mit Spiel und Spaß zu tun, diese Angst sitzt in ihren Köpfen wie zäher Gummi.

Woher kommen diese Ängste?

Continue reading „Eine einfache Übung, um aus der Angst auszusteigen“

mother-and-baby-1646439_1280-1

Von der BE-lastung zur ENT-lastung

Vor Jahren mal hatte ich ein Schlüsselerlebnis in meiner Karriere als Mutter.  Völlig erschöpft starrte ich auf den Bildschirm, wo in einer Sendung eine Mutter vollkommen glücklich behauptete, Kinder seien doch um Gottes willen keine Belastung. Da ich leider dazu neige, jede Aussage auf dieser Welt mit meiner Wahrheit zu vergleichen, bekam ich sofort Bauchgrummeln. Wie kann die Frau behaupten, Kinder seien keine Belastung, während ich völlig fertig daniederliege und sie teilweise weit weg wünsche???   Natürlich habe ich Schuldgefühle deswegen. Trotzdem bin ich völlig fertig.

Continue reading „Von der BE-lastung zur ENT-lastung“

yes-i-did-it

Wie du Schritt für Schritt deine Träume verwirklichen kannst

 Oh, ich bin ein Meister der Ausreden!  Das Haus, die Kinder, die Arbeit, die Sicherheit, das Geld, die Freunde, der Partner, ein einfaches:“das macht man nicht“…
Wenn die Kinder dann mal groß sind, ist meine häufigste Ausrede. Ist unter Müttern vermutlich die Gängigste.
fear

Die Angst der Ängste und wie du sie los wirst, liebste Mum!

Du hast den Drang in dir, immer alles richtig machen zu wollen? Dich anzupassen, in der Kleidung, genauso wie im Job? Um ja nicht aufzufallen, um dazu zu gehören, um so zu sein, wie die anderen? Um nicht aus dem Rahmen zu fallen?

Ja? Ertappt?
Gratuliere! Denn dieses Bewusstsein löst schon mal eine ganze Menge.

Continue reading „Die Angst der Ängste und wie du sie los wirst, liebste Mum!“

muetter_kongress

Schon wieder so ein Kongress!

Man wird ja momentan regelrecht überschwemmt im Netz von Kongressen.  Was – ich – genial – finde!

Nie war es leichter, an gute Informationen, Motivationen und Ermutigungen zu kommen. Meistens sogar kostenlos. Den Kongressveranstalter liegt etwas daran, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem sie dazu motivieren, das zu tun, was du liebst und deinen eigenen Weg zu gehen.

Einer dieser Kongresse  ist der Mütterkongress – Befreit und glücklich mit Kindern.. Die wunderbare Katharina Sporleder hat ihn auf die Beine gestellt. Und der öffnet seine Tore von 08. – 16. Oktober 2016.
Großartige Experten wie Jeanne Ruland, Anne Heintze, Susanne Hühn, Ulrich Dupree, Stefan Hiene, Nicola Schmidt und viele andere mehr beantworten in 32 berührenden Video-Interviews viele Fragen zum Thema

Muttersein –  in die eigenen Kraft kommen – den eigenen Weg gehen – in Beziehung zu sich und der eigenen Familie kommen  – und viele mehr.

Continue reading „Schon wieder so ein Kongress!“

child-1099770_1280 (1)

Bitte, WAS hast du getan? Schule, Kids & Lernen

Kerstin, spinnst du? Du hast deine Kinder von der Schule abgemeldet? Häuslicher Unterricht? HÄ?

Was soll denn aus deinen Kindern werden? Und wenn sie einmal groß sind? Die können ja dann gar keinen Beruf lernen! Sie brauchen doch einen Abschluss!  Geht das rechtlich überhaupt? Wie soll das funktionieren? Wie sollen denn die Kinder Durchhaltevermögen und Geduld lernen? Lernen, dass sie etwas tun MÜSSEN? Die Welt ist kein Kinderspielplatz, sie müssen doch was lernen!  Du gehörst doch in die Psychiatrie! Was ist aus dir geworden?  Warum machst du das?

Ja, warum eigentlich? 🙂

Continue reading „Bitte, WAS hast du getan? Schule, Kids & Lernen“

Homeschooling in Österreich

Homeschooling in Österreich – Daten, Links & Fakten

Die Eltern oder der/die Erziehungsberechtigte(n) können ihr Kind bis Ende des Schuljahres für das kommende Schuljahr in den häuslichen Unterricht abmelden.

Die rechtlichen Grundlagen für den häuslichen Unterricht:

„C. Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht durch Teilnahme an einem gleichwertigen Unterricht

Besuch von Privatschulen ohne Öffentlichkeitsrecht und häuslicher Unterricht

Continue reading „Homeschooling in Österreich – Daten, Links & Fakten“

Familie

Gefühle verwalten für Anfänger

 

Du könntest von 0 auf 100 aus der Haut fahren und weißt oft gar nicht so genau, warum eigentlich?

Jemand löst in dir heftige Gefühle aus, indem er einen wunden Punkt berührt?

Gerade Kinder erreichen das manchmal schneller, als uns lieb ist, sei es durch quengeln, schreien, zappeln, ständig fragen und „stören“.

Wenn dich Eigenschaften an anderen Personen, oder deren Verhalten stark ärgern, dann deswegen, weil du damit in Resonanz gehst.

Das heißt, du wirst getriggert.

Continue reading „Gefühle verwalten für Anfänger“

love-1200389_1920

Wie du dir als Mum mehr Achtsamkeit schenkst

Ich hab gerade ein paar Stunden Zeit. Genau genommen, drei.      Drei Stunden…

Davon ist eine schon um, weil ich mich hinreißen hab lassen, die Küche zusammen zu räumen. Das hat doch einiges an Zeit in Anspruch genommen, weil ich die letzten drei Tage kaum zuhause war. Nicht etwa, weil ich Urlaub hatte, sondern weil ich arbeiten war. Inkl. Nachtdienst und Dienst, bei dem ich meinen süßen Sohn mithatte, weil er so hustet. Und ja, außer mir hätte ihn niemand so gut betreuen können *hust*.

Continue reading „Wie du dir als Mum mehr Achtsamkeit schenkst“

where to go

An Tagen wie diesen…

 

An denen du dasitzt, wie ein Häufchen Elend und froh bist, dass du heut frei hast und deiner Depri-Phase ungeniert zuhören kannst. Wo die Kinder gestern Abend sage und schreibe erst um 23 Uhr eingeschlafen sind, warum auch immer. Heut früh dann natürlich nicht aus den Federn zu kriegen waren, die Laune beim Aufstehen schon im Keller zu suchen war. Müde, zwieder, weinend setzt du sie dann notgedrungen ins Auto und fährst sie tatsächlich die 200m in die Schule, weil in 3 Minuten der Unterricht beginnt.

Continue reading „An Tagen wie diesen…“

Roter Holunder

easycheesy Hollersaft

In der nordischen Mythologie der Germanen existierte die Vorstellung, dass „Freya, die Beschützerin von Haus und Hof, sich den Holunderbusch zum Wohnsitz auserwählt habe“[7].

Die Göttin der Quellen und Brunnen, Holla, wurde unter dem Hollerbusch „um die Fruchtbarkeit der Felder“ gebeten[7].

Die Vorstellung, dass im Holunder die guten Geister wohnten, war bei Griechen, Römern und Germanen gleichermaßen bekannt, mit der Folge, dass es Sitte gewesen sei, „den Holunder in der Nähe des Hauses zu pflanzen“[7].

(Quelle: Wikipedia/Holunder)

 

Continue reading „easycheesy Hollersaft“